Willkommen Mai!

01.05.2018


Nach den langen, dunkeln Wintermonaten
wird in Schweden der Frühling noch sehnsüchtiger erwartet als hier.
Und da es die Schweden lieben, bei jeder Gelegenheit zu singen,
wird der Frühling draussen in der Natur mit diesem Lied begrüsst:

"Willkommen, du schöner Mai, tausend Vögel singen!"
"Sköna maj välkommen, tusen fåglar sjunger!"





Sköna maj välkommen
till vår bygd igen
Sköna maj välkommen
våra lekars vän
Känslans gudaflamma
väcktes vid din ljusning.

(...)

Text: Johan Ludvig Runeberg
Musik: Lars Magnus Béen




6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Schön singt sie, fast wie ein Waldvögelein. :-)
Auch Ihnen einen sköna maj, liebe Hausfrau Hanna!
Auch wenn er hier eher kühl und verhalten beginnt.

Lieben Gruss,
Frau Quer

PepeB hat gesagt…

Schöner Maiengesang!

Erinnert mich in gewisser Weise an meine Kindheit,
da haben wir auch immer am 1. Mai einen Waldspaziergang gemacht und gesungen:
Der Mai, der Mai, der lustige Mai, der kommt herangerauschet.
Ich ging in den Wald und brach mir einen Mai,
der Mai und der war so grüne.

Mich hat als Kind immer diese Übertragung fasziniert: sich einen Mai brechen.
Ich stelle gerade fest: Das fasziniert mich immer noch!
Herzlich
Petra

Wildgans hat gesagt…

Bei uns gab es das "Maikind" - wir Mädchen des Dorfes zogen in kleiner Gruppe herum und sangen, dabei trugen wir Blumenkränzchen auf dem Kopf und durften zum ersten Mal im Jahr mit Kniestrümpfen gehen...
Gruß von einer Fröstelnden

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Tack så mycket,
liebe Frau Quer,
der 1.Mai war lagom skön - wie man in Schweden sagt:
Genau richtig schön ;)

Herzlichen Gruss zu Ihnen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das ist tatsächlich,
liebe Petra,
eine faszinierende Wortschöpfung, die ich bis jetzt nicht kannte:
"Sich einen Mai brechen!"
Ich kann mir jedoch lebhaft vorstellen und mir ausmalen, was sie bedeutet :)

Danke für diese Erinnerung und liebe Grüsse nach München
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das ist ebenfalls,
liebe Wildgans,
eine ganz wunderschöne Erinnerung an die Kindheit.
Diese blumengekränzten Mädchen in Kniesocken haben für mich etwas SchwedischNordisches :)

Lieben Gruss aus Basel
Hausfrau Hanna