Ein Hund namens Klösschen

06.05.2018


In Italien gibt es ein Gericht, das man meistens als Vorspeise isst:
Gnocchi!
Gnocchi sind kleine Klösschen aus gekochten Kartoffeln. Mir persönlich schmecken sie am besten, wenn sie mit etwas flüssiger Butter und einem darin schwimmenden Salbeiblatt übergossen werden.


Gestern auf dem Lande lernte ich unsern neuen Nachbarn kennen:

"Eccoci, Gnocchi!"




PS. Der Kleine stammt übrigens aus Kalabrien.
PPS. Und so passt der Name einfach perfekt... ;)



6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Das scheint ein süsses und neugieriges Klösschen zu sein.
Auf gute Nachbarschaft, Ihnen, liebe Hausfrau Hanna, und dem kleinen Kalabrier!
Frohen Sonntagsgruss,
Donna Quer

Flohnmobil hat gesagt…

Wieso hat er Sie so grimmig angeschaut, werte Hausfrau Hanna?
Sie haben ihm doch nicht etwa die Gnocchi weggefr....?
Grüessli
Bea

PepeB hat gesagt…

Aber bei diesem Klösschen bitte keine Butter und kein Salbei … 😇
Herzlich und ein wenig albern
Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Als Frauchen,
cara Donna Quer,
an die Türe klopfte und Gnocchi unter dem weissen Vorhang hervorkam, war ich hin und weg!
Was ich vorher nie für möglich gehalten hätte bei einem Mops ;)
Ja, so kann es gehen und eine Freundschaft beginnt!

Frohe Montagsgrüsse
Donna di Casa Gianna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh nein,
liebe Bea,
das habe ich nicht und könnte ich nie...!
Und ehrlich jetzt: Gnocchi schaute sehr freundlich und neugierig in die Welt.
Wie ich feststellen konnte :)

Lieben Gruss in den Wochenbeginn
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

No no no,
liebe Petra,
der kleine Mops war zu bezaubernd.
Aber solch alberne Gedanken dürfen auch ihren Platz haben... ;)

Lieben Gruss
Hausfrau Hanna