Im Dialog mit dem Maler (4)

11.02.2018


"Wenn ich ein Bild mache, entwerfe ich ein neues Ornament. Um aufzuregen, damit im Kopf wieder etwas stattfindet. Um den müden Augen neue Wege zu zeigen."

Georg Baselitz




Das Bild mit der umgekehrt gemalten, vornüber gebeugten Frau,
war mit 'die Ährenleserin' angeschrieben.
Es veranlasste die beiden,
engagiert und und gestenreich zu diskutieren...


6 Kommentare:

Brizanne hat gesagt…

In der AGRIkultur gibt es hier keine Ährenleserinnen mehr!
Das Bild spricht mich jedoch sehr an.... auch wenn ich es umgekehrt aufhängen würde!
Herzliche Sonntagsgrüsse aus dem einmal mehr grau-nassen Franzenreich! Hoffentlich regnet es im Sommer dann auch einmal!
Madame S., die gleich den 2. Kaffee serviert bekommt!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Wer weiss, wer weiss,
ma chère Madame S.,
hat Baselitz die Bilder gar nicht auf dem Kopf gemalt, sondern sie einfach umgekehrt aufgehängt...
... das war jetzt eine kleine, gedachte Provokation von Hausfrau Hanna ;)

Wenn der Regen nur gleichmässig auf die Jahreszeiten 'verteilt' werden könnte:
Ich wünschte mir das auch!

Au plaisir und einen herzlichen Gruss ins Franzenreich
Hausfrau Hanna

Wildgans hat gesagt…

Vielleicht reden die beiden Ausstellungsgänger über was Andres - ist es beispielsweise ein Pfarrer, der mit seiner Haushälterin über die Erbsensuppe vom vergangenen Samstag diskutiert und sie sagt: Dann gehn Sie doch ins Bistro und vergleichen Sie!
Oder so.
Die Frau hat der Künstler irgendwie erotisch hingekriegt, finde ich.
Gruß am Abend

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Sind Sie ebenfalls,
liebe Wildgans,
an der Ausstellung gewesen und hinter einer der riesigen Skulpturen im Saal gestanden - ganz diskret lauschend und sperbernd?;)
So lebensecht Ihr Eindruck!

Baselitz' Lieblingsmotiv war übrigens seine Frau Elke :)

Lieben Gruss
Hausfrau Hanna

Quer hat gesagt…

Die müden Augen sind dankbar um solche Künstlerworte, Bilder und Fotos von Ihnen, liebe Hausfrau Hanna.
Frohen Montagsgruss,
Frau Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das ist,
liebe Frau Quer,
ein schönes Kompliment! Ich vermute, das gestrige Geburtstagsfest war lang und ausgiebig.
Lassen Sie sich Zeit und holen Sie heute den Schlaf nach :)

Ich verabschiede mich unterdessen für ein paar Tage und dann treffen wir uns wieder im Blogstübchen: Ausgeruht und munter :)

Hausfrau Hanna