Ein bisschen wie in Bullerbü...

06.08.2017


Das Buch über Astrid Lindgren ist zu Ende gelesen.
Es war ein intensives Lesen. Satz für Satz, Seite für Seite.
Ich liess mich einzig von einem Gartenrotschwänzchenpaar ablenken, das sich auf den Scheunendächern herumtrieb und dabei schäkernde Rufe ausstiess.
Pausen sind nötig und wichtig! Auch beim Lesen... ;)

Beim Stöbern in bereits veröffentlichten Blogbeiträgen habe ich vorhin einen Beitrag über Astrid Lindgren entdeckt: Hier!



Astrid Lindgren (S. 156):
"Steht etwa in Moses' Gesetz geschrieben, dass es alten Weibern verboten ist, auf Bäume zu klettern?" 


12 Kommentare:

Anhora hat gesagt…

Ich habe von diesem Buch gehört, mal schauen ob es das in der Onleihe gibt. Astrid Lindgren hat mich auch immer fasziniert, eine großartige Vorreiterin der modernen Frau. :-)
Über die Grenze kletterndes Grüßle, Anhora

Quer hat gesagt…

Ja, auch ich mag ihre burschikose, kinderliebe Art.
Sie war schon eine erstaunliche Frau.

Ihnen einen fröhlichen Wochenbeginn, liebe Hausfrau Hanna.
Mit liebem Gruss,
Frau Q.

PepeB hat gesagt…

Aufmüpfig war sie, aber auf die bezauberndste Art, die ich mir nur denken könnte, mit großer Liebe zu jeglicher Kreatur.
Eine schöne Woche wünscht Ihnen Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dann hoffe ich,
liebe Anhora,
dass du das Buch in der Onleihe (?) findest!
Gibt es doch einen tiefen Einblick in das Leben dieser Frau, die (für mich) zu den wichtigsten Persönlichkeiten gehört.

Mein Grüssle klettert flink zurück zu dir
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Eine erstaunliche, einzigartige Persönlichkeit,
liebe Frau Quer,
war sie. Und blieb trotz ihrer Berühmtheit bescheiden und auf dem Boden.
Sagte offen und direkt, was Sache war.
Auch hohen Politikern...

Auch Ihnen einen fröhlichen, frischen und sonnigleichten Wochenbeginn!
Hausfrau Hanna vom Lande

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Auch dieses Aufmüpfige,
liebe Petra,
zeichnete sie aus!
Was für Frauen in der damaligen Zeit nicht einfach selbstverständlich war...
Und natürlich ihre Liebe zu den Kindern. Den Tieren. Und der Umwelt.

Liebe Grüsse nach München
Hausfrau Hanna

Anhora hat gesagt…

Zur Erläuterung der Onleihe: Das ist die deutschlandweite digitale Version der örtlichen Bücherei. Für 20 EUR im Jahr kann ich mir hier ebooks ausleihen und auf dem eReader lesen. Es sind aber nicht alle Bücher digitalisiert, und sonderbarerweise ist auch nicht jedes Buch sofort verfügbar. Wenn es bereits verliehen ist, muss man warten wie in einer herkömmlichen Bibliothek. Warum das so ist, verstehe ich leider auch nicht.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich danke dir,
liebe Anhora,
für deine Erklärungen:
Jetzt weiss ich, um was es sich bei der Onleihe handelt!
Ich glaube nicht, dass es in der Schweiz etwas Vergleichbares gibt.

Liebes Grüsse
Hausfrau Hanna

sylvia hat gesagt…

haha! ja! nein, es ist nicht verboten, aber leider trauen sich keine. oder nur wenige;-))). großartige frau. danke für den hinweis auf das buch.
herzliche grüße winkt vom Maschsee herüber
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Im Gegensatz zu Astrid Lindgren,
liebe Sylvia,
die mit 70 noch auf Bäume gekletter ist, bin ich ein Angsthase...
Und setze mich lieber unter die Bäume ;)

Ich winke zurück aus BAsel an den Maschsee
Hausfrau Hanna

Wildgans hat gesagt…

Oh,ich habe mich noch gar nicht zum Thema "Frauen auf Bäumen" gemeldet, dabei gibt es sogar ein Buch mit diesem Titel.
Ich steige nicht mehr drauf, mag auch nicht auf Baumwipfelpfaden wandeln...
Gruß von dem Heimchen im Hause

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Echt,
liebe Frau Sonja,
einen solchen Buchtitel gibt es? Da muss ich mal googeln!
Das Lesen im Schatten eines Baumes macht mir Freude - alles Andere muss nicht sein...

Liebe Grüsse vom Stadtheimchen, der BaselHanna