Sommernovelle

01.09.2015


Gestern nochmals ein Hitzetag mit über 30 Grad.
Das Dorf verstummte.
Ausser den Bauern auf ihren grossen Traktoren, dem motorisierten Durchgangsverkehr und ein paar im Dorfbrunnen planschende Kinder schien sich nichts zu bewegen.
Heute kommt endlich Bewegung hinein.
Die Luftmassen verschieben sich. Und die Hitze weicht der Kühle.
Der Sommer ist vorbei.
Es war ein anstrengender Sommer.
Willkommen Herbst!




PS. Etwas Gutes hatte dieser lange, heisse Sommer dennoch: Ich zog mich ins Schneckenhaus zurück und las manisch. Dieses Buch beendete ich übrigens gestern...:)

Vollmondsüchtig

30.08.2015


Dieser helle, riesige, fast greifbare Supermond gestern Nacht!
(Danke liebe Wetterfee vom Meteodach und danke auch Frau Quer für diese Information!).
Ein solcher Mond macht süchtig. Zumindest mich.
Diese Sucht lebt man am besten aus bei einem nächtlichen Spaziergang.
Und das haben wir getan!
An den Füssen gute Schuhe und am Handgelenk baumelnd das Fotoapparätchen.  
Leider sind sämtliche Bilder grottenschlecht und unscharf geworden.
Eine Zumutung fürs Auge!
Dennoch.
Etwas vom gestrigen nächtlichen Zauber muss heute unbedingt hier noch nachklingen. 
Quasi als Ersatz schalte ich eine Szene aus dem Film 'Moonstruck' (mit der damals wunderschönen Cher in der Hauptrolle) auf. 
Es ist meine Lieblingsszene, in der Nonno Cosmo sich mit seinen Hunden aufmacht zu einem Vollmondspaziergang und plötzlich in seine italienische Muttersprache fällt:
"Piano, piano, piano! Non tirare, non tirare! Guardate su! Guardate la luna! Guardate la bella luna!"





PS. Der nächste Supermond erscheint übrigens am 28.September. Und der übernächste am 27.Oktober.

Spätsommermomente

29.08.2015




Ich wünsche allen
ein schönes Wochenende. 
Musse bei einer Tasse köstlichen Kaffees
und beim Lesen eines guten Buches.
Lockt beides doch neue Ideen in den Kopf...


Hausfrau Hanna



 PS.  ...wie spätabends dann auch der Spaziergang in lauer Sommerluft und bei Vollmond :) !

Sorgenfrei und ohne Wanderstab

28.08.2015


'An einem Sommermorgen,
da nimm den Wanderstab,
es fallen deine Sorgen
wie Nebel, von dir ab.'

Theodor Fontane (1819-1898)




PS. Der Hochsommer ist für einige Tage zurückgekommen mit Temperaturen bis zu 34 Grad!
Anstatt nach dem dem Wanderstab zu greifen, habe ich den ÖV genommen.
Nach einer Stunde Fahrt bin ich nun wieder im Dörflein auf dem Land und habe bereits Stunden mit Lesen verbracht. Im Schatten des Holunderbaumes.

PPS. Nur der kleine Igel (dem ich übrigens den Namen 'Luffe' nach dem schwedischen Wort 'luffare'/ Landstreicher) gegeben habe, ist noch nicht aufgetaucht...



Echt oder unecht?

27.08.2015


Damals machten wir ein Spiel.
Wer es erfunden hat, ist mir entfallen. Es war auf jeden Fall ein kreativer, pfiffiger Kopf.
Auf der 10er-Note in den Sechzigerjahren war ein Porträt von Gottfried Keller, der bekanntlich eine

 Brille mit kleinen, runden Gläsern trug:

Diese Brille nun bot sich an für eine Noten-Echtheitsüberprüfung.
Einem unwissenden 'Opfer' zeigten wir eine dieser hellvioletten Banknoten und fragten scheinheilig und das Lachen unterdrückend:
"Weisst du, wie man sehen kann, ob die Note echt ist oder unecht?"
War ein Kopfschütteln die Antwort, schlugen wir die Note ein paar Mal auf den Tisch.
Dann hielten wir sie dem Gegenüber unter die Nase: "Schau, die Brille ist ganz geblieben! Die Note ist also echt!"
Jedes Mal spielte sich das Gleiche ab. Erst erschien ein perplexer Ausdruck auf dem Gesicht des Gefoppten. Dann ein Zögern. Und schliesslich das Licht, das ihm aufging und sich in einem grossen Lachen entlud.

Gottfried Keller ist seit Langem nicht mehr auf der 10er-Banknote zu sehen.
Aber selbst heute funktioniert der Scherz noch. Dank der gelben 10er-Note mit Le Corbusier und seiner hochgeschobenen Brille:




PS. Diese  Echtheitsüberprüfung ist schon bald nicht mehr möglich. Nächstes Jahr bekommen wir eine völlig neue Banknotenserie. Und da fehlt eine Persönlichkeit mit Brille.
Schade!

PPS. Übrigens bekommen auch die Schweden in diesem Oktober und im Oktober 2016 neue Kronenscheine (nya kronor sedlar). Leider sehe ich auch hier keine Persönlichkeit, die Brille trägt... ;)

Gaukelspiel

25.08.2015


Spätsommertage wie heute mag ich.
Leicht, luftig und hell wie Seifenblasen.
Und mit Wolken am Himmel...



PS. Morgen ist dann bereits wieder Schluss mit dem leichten, lustigen Gaukelspiel.
Die Fernsehwetterfee mit den leuchtenden Augen hat gestern Abend eine neue, mehrtägige Hitzewelle vorausgesagt.

Die letzte wohl... 

Hausfrau Hannas Hör- und Sehgenuss!

21.08.2015


Eine auffällige, grosse Colawerbung hängt im Bahnhof.
Die meisten Vorbeieilenden werden den jungen Mann kennen und seine sportlichen Stationen aufzählen können: FC  Basel. FC Bayern München. Inter Mailand.
Und ganz aktuell Stoke City.



An der Tramhaltestelle. Wieder ein junger Mann, der sich küssen lässt.
Nur, wer bitte ist Avicii???


Avicii, ich fasse es nicht, ist ein junger Musiker, Produzent und DJ...

... aus Stockholm!
Unglaublich.
Und genauso unglaublich sind die Clicks auf sein youtube-Video. 
Jag delar den här musikaliska kyssen med er alla.
Der Hörgenuss zum Wochenende kann beginnen: