Vielliebetag!

13.02.2016



Im Mittelalter glaubte man, dass die wilden Vögel an diesem Tag Paare bildeten.
In den USA hat er eine lange Tradition.
In Schweden heisst er  'Alla hjärtans dag':  Der Tag aller Herzen.
Bei uns kommt der Name von einem römischen Heiligen.
Worüber ich spreche?
Genau!
Morgen ist...


PS. Valentinstag!

Export aus dem Gewächshaus

12.02.2016


Seit Wochen schon werden sie beim Grossverteiler verkauft:
Die Tulpen aus den holländischen Gewächshäusern!
Ich warte noch mit dem ersten Strauss, bis der Frühling kommt.
Lasse jedoch für Frau S., die mich mit ihrem Wort des Tages inspiriert (!) hat, diesen floralen Musikgruss hier: 

Bitteschön
oder
 Alsjeblief (wie mir Google übersetzt hat)!





Diese hellen Erinnerungen an Winter!

11.02.2016


Was ein Gedicht auch für schöne, helle Erinnerungen auszulösen vermag...
Damals in den Sechzigerjahren, als wir Schulkinder waren und die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sanken, wurde der Pausenplatz zum Eisplatz.
Der Schulhausabwart stellte Holzbanden auf und wässerte so lange, bis die Eisschicht dick genug war und uns trug. Dass das Eis nie ganz glatt war, sondern Wellen und Unebenheiten hatte, spielte keine Rolle und tat dem Vergnügen keinen Abbruch:
Wir fuhren Hand in Hand,  lernten im Nu das Rückwärtsübersetzen, machten Schlangenfangis und das Kanönchen.


PS. Und meist drückten die Lehrer ein Auge zu und liessen die Pause etwas länger ausfallen...

PPS. Noch eine Erinnerung an einen riesigen Eisplatz,  damals 1963. Danke, Frau Quer!

PPPS. Und eine weitere Erinnerung an eine noch nicht soooo lange zurück liegende Seegfrörni. Danke Frau Flohnmobil!

Rückwärts und die Schwerkraft überwindend...

10.02.2016


Dieses Gedicht wartete lange bei den Entwürfen.
Nie wollte es passen.
Heute passt es.
Dank Angela Merkel und ihrem Wunsch, damals als Kind, Eiskunstläuferin zu werden.



Übung
Es war denn auch ganz leicht
die Schlittschuhe anzuziehen
schwieriger wars die Bögen der
Kindheit aufs Eis zu ziehen
rückwärts mit ausgebreiteten Armen
am schwierigsten die Augen zu schliessen
im Fahrtwind so lange bis die Kufen
den Boden nicht mehr berührten


Brigitte Fuchs
aus: Handbuch des Fliegens



Bild aus dem Internet (Quelle unbekannt)











Eislaufskunst!

09.02.2016


Gestern las ich im Migros-Magazin, dass Angela Merkel als Kind Eiskunstläuferin werden wollte.
Kantenrein und sicher übers Eis zu gleiten, Pirouetten zu drehen ohne dabei schwindlig zu werden, einfache, doppelte oder gar dreifache Sprünge zu wagen und sturzfrei zu landen:
Wäre ich von der Frau nicht ohnehin schon beeindruckt gewesen, ich wäre es jetzt!


Glänzer zum Wochenbeginn...

08.02.2016


Montagmorgen.
Los geht's!


"Betrachte immer die helle Seite der Dinge!
Und wenn sie keine haben?
Dann reibe die dunkle, bis sie glänzt."

 Sprichwort




Von einem Berufswunsch, der auf den ersten Blick irritiert...

07.02.2016


Etwas erstaunt bin ich schon, als ich bei den Suchbegriffen diesen Berufswunsch lese:

berufswunsch putzfrau

Ich kann ihn mir nicht erklären. Ebenfalls nicht, warum die suchende Person damit zu mir, einer Hausfrau, gelangt ist.
Also gebe ich die zwei Wörter bei Google ein.
Ein Beitrag vom Januar 2010 taucht auf, in dem es um den Berufswunsch 'der Kleinen' geht.
Das Rätsel ist gelöst.

Im letzten Frühherbst auf einer Rheinschifffahrt. Und da Kinder beim Schauen und Entdecken um Welten schneller sind als Erwachsene, muss ich nur dem Finger des Jungen folgen, der auf den Rocheturm zeigt: "Schau mal, Hausfrau Hanna, dort oben putzen sie die Fenster!"




Mein Blick wandert hoch, und dann sehe ich sie auch: Die kleine Kabine, die sich an die bläulichweisse Fassade anzuschmiegen scheint...



Ich verstehe den Berufswunsch 'Putzfrau' nun viel besser. 
Denn putzen kann durchaus eine spektakuläre, aufregende Tätigkeit sein...