In der Schweiz ist heute Nationalfeiertag!

01.08.2014


Ich sitze nur nach mit halbem Hinterteil und halber Präsenz auf dem Stuhl vor dem Laptop.
Bald schon fahre ich aufs Land. Wie immer öffentlich. Mit Zug und Bus.
1.August bei diesem herrlichen Wetter und zusammen mit den Landbewohnern zu feiern, die von sich sagen, dass sie selbständig bleiben wollen, sagt mir zu.
So!
Und damit hier doch noch etwas Gehaltvolles zu lesen ist, hier der Beitrag zum 1.August von 2010!

Ich wünsche euch allen einen massgeschneiderten  1.August und schicke die Grüsse gleichmässig verteilt in alle vier Sprachregionen der Schweiz und weiter über die Landesgrenze bis nach Frankreich, Deutschland, England und sist men inte minst...
... till Sverige :)
Hausfrau Hanna




Damals in Hotpants...

31.07.2014


Irgendwie liessen mir die Hotpants keine Ruhe.
Ich suchte also gestern Abend tief unten im Kasten nach dem alten Fotoalbum, fand dieses vergilbte, kleine Bild und scannte es ein.
Es wurde tatsächlich auf den Tag genau vor 43 Jahren aufgenommen.
Der 30.Juli 1971 war ein unerträglich heisser Sommertag.
Venedig musste man jedoch gesehen haben!
Deshalb wurde ein Halt eingelegt auf der Heimfahrt von Jugoslawien in die Schweiz:


PS. Da sitzen sie erschöpft von der Hitze und der langen Fahrt im VW-Bus mitten auf dem Markusplatz.
Zwei Freundinnen in Hotpants. 
Links Hausfrau Hanna in weissen (was nicht zu sehen ist dank der merkwürdig gekreuzten Beine). 
Rechts Ulli in blauen aus Jeansstoff.

Dieses schöne Gefühl von Sommer...

30.07.2014

Soeben las ich einen Beitrag in der Tageszeitung über die Ultraknapphosen, die wir als Kinder noch als Shorts getragen hatten. Bis sie dann 1971 von Mary Quant als Hotpants neu erfunden wurden.
Was provokant tönte, scharf aussah und in uns ein völlig neues, schönes Sommergefühl erzeugte.
Ich trug sie auch. Natürlich nur in der Freizeit und in den Ferien.
Weiss. Und nicht ganz so knackeng. Dazu Sandalen.


PS. Leider fand ich kein Bild von damals... ;)

PPS. Und Mary Quant feierte, wie ich dank Wikipedia erfuhr, im Februar ihren 80.Geburtstag... :)

Kleine Reminiszenz an einen Schriftsteller

29.07.2014


Mit Erich Kästners Büchern wurde ich gross:

Emil und die Detektive.
Das doppelte Lottchen.
Pünktchen und Anton.
Das fliegende Klassenzimmer.
Drei Männer im Schnee.

Es waren wunderbar geschriebene Geschichten, die bunte Tupfer in meinen Alltag sprenkelten.
Und in Welten führten, in denen ich mich stundenlang aufzuhalten vermochte und aus denen ich erst wieder zurückkehrte, wenn der letzte Satz mit dem Punkt geendet hatte...





PS. Genau heute vor vierzig Jahren starb Erich Kästner, eines der Idole meiner Kindheit.

PPS. Sein berühmter 'Emil' war übrigens schuld daran, dass 'Emil aus Lönneberga' von Astrid Lindgren in der deutschen Übersetzung zu 'Michel aus Lönneberga' umbenannt werden musste...!




Ungarische Fussspuren

28.07.2014


Zum Wochenstart etwas für Augen und Ohren, um in Schwung zu kommen.
Brahms.
Ungarischer Tanz.
Viel Vergnügen mit den jungen Ballerinen und Ballerinos (oder wie man den männlichen Ballerinen auch immer sagt... ;) )  der Tanzakademie Zürich:


Hausfrau Hannas Kapitalanlage

25.07.2014


Ich besitze eine schneeweisse Büste von Karl Marx, die eigentlich ein Sparkässeli ist.
Oben am Kopf ist der Einwurfsschlitz.
Leider ist er etwas klein geraten.
Es passen nur Geldstücke bis 2 Franken durch.
Fünfliber hingegen nicht.
Gestern Nachmittag durfte geleert werden.
Wir schätzten, wieviel Kapital sich in Karls Bauch angesammelt hatte.
Und lagen völlig daneben...

Spätabends bekam ich nämlich von der überglücklichen Empfängerin diese Mail:

Liebe Hausfrau Hanna,
alles Münz zusammen war genau 102.05  Franken!!!
Danke vielvielmals! 
Es war ein bisschen mehr, als wir gedacht haben, hihi! 
Gute Nacht und nochmals Danke!


PS. Ich schrieb zurück:
Sehr gern geschehen! Schlaf gut und träum von was Schönem :)

Geordnetes Mutterglück!

24.07.2014


Heute hat mich Madame Smillas 'Poussettli-Bild' dazu verführt, in meiner Fotoschublade zu kramen.
Et voilà!
Mutterglück in Zweierkolonne: